Muthesius Kunsthochschule (Muthesius University of Fine Arts og Design)

An der Muthesius Kunsthochschule in Kiel werden von ca. 30 Professorinnen und Professoren vier Studiengebiete für ca. 650 Studierende angeboten: Industriedesign (mit den Masterschwerpunkten Interface Design und Medical Design), Kommunikationsdesign (einschließlich Interaktives Informationsdesign), Raumstrategien (Schwerpunkte Spatial Design und Szenographie) und Freie Kunst. Auf allen Studiengebieten sind die folgenden Abschlüsse möglich: Bachelor of Arts, Master of Arts und Promotion.

Die Studierenden und Absolventen der Hochschule sind eine wichtige Bereicherung für die kultur- und kreativwirtschaftliche Szene in der Region. Die legendäre Ausstellung Einblick/Ausblick beispielsweise präsentiert die studentischen Projektarbeiten eines Jahres einer breiten Öffentlichkeit und zeigt damit das ganze Spektrum der kreativen Gestaltungspotenziale der Hochschule. Die Muthesius Kunsthochschule will dem „Brain Drain“ aktiv entgegenwirken und engagiert sich auf vielfältige Weise, um für ihre Absolventinnen und Absolventen berufsbiografische Optionen in der Region zu schaffen. Sie ist Gesellschafter bei der Anschar gGmbH, die an einem stadtgeschichtlich bedeutsamen Ort in denkmalgeschützten Gebäuden den „Anscharcampus“ betreibt, ein im Aufbau befindliches Innovationsquartier für Kreativschaffende.

An diesem Ort ist auch der Muthesius Transferpark verortet, ein Kompetenzzentrum der Hochschule, das speziell den Wissens- und Kompetenztransfer zwischen Hochschule, Wirtschaft und Gesellschaft fördert und als Impulsgeber für die Entwicklung des Innovationsquartiers fungieren wird, indem Prozesse der Cross-Innovation, Internationalisierung und Interdisziplinarität gestärkt und begleitet werden.

Während die beiden anderen inhaltlichen Arbeitspakete primär und direkt die innovativen kleinen und mittleren Unternehmen in der Programmregion, also die regionale Wirtschaft adressieren, richtet sich das Arbeitspaket „Wechselwirkungen“ vorrangig an Kommunen und öffentliche Organisationen, um mit diesen gemeinsam zielgerichtet die Rahmenbedingungen für Startups und bereits etablierte kreativwirtschaftliche Unternehmen in der Region zu stärken.

Durch das Kompetenzzentrum “Muthesius Transferpark” ist die Hochschule als Impulsgeber selbst Teil des aufzubauenden Innovation Hubs. Gleichzeitig ist sie als Netzwerkpartner in viele lokale/regionale Aktivitäten eingebunden. Im Projekt VekselWirk ist sie für das Arbeitspaket 5 verantwortlich.

Dabei geht es einerseits um die wissenschaftliche Analyse der vielschichtigen Wechselbeziehungen, die Innovation Hubs benötigen. Der Informationsinput soll u.a. über zielgerichtete Workshops ermittelt werden. Hier ist ein umfangreiches Repertoire kreativer Arbeitstechniken und -methoden erforderlich (z.B. Design Thinking oder User Experience Research), die zu den Kompetenzen der Hochschule gehören. Darüber hinaus ist es jedoch erforderlich, die Ergebnisse in Form von Handlungsempfehlungen für kommunale Akteure aufzubereiten. An dieser Stelle werden wir die speziellen Kompetenzen der Hochschule im Informationsdesign nutzen.

Die unterschiedlichen Zielgruppen werden zum einen direkt durch systematisches Monitoring und Projektfeedback zu den Aktivitäten in den Hubs in den Gesamtprozess einbezogen: Hier kommt der engen Kooperation mit den Community-Managern eine zentrale Funktion zu. Über diese Schnittstelle zwischen dem Arbeitspaket 3 und 5 werden zum anderen indirekt Meinungen, Positionen und Erfahrungen von Stakeholdern eingeholt, die auf nächsthöherer Ebene in eine Studie einfließen. Mit dieser Aktivität wird die Grundlage für das Arbeitspaket 5 gelegt. Aus dieser Studie leitet sich die Erstellung und Präsentation der praxisnahen Handlungsempfehlungen ab.

muthesius-kunsthochschule.de

Facts

Muthesius Kunsthochschule (Muthesius University of Fine Arts og Design)
Legienstr. 35
D-24103 Kiel

Tel +49 0431/ 5198 400
Email presse@muthesius.de

Facts

Natascha Pösel
Wissenschaftliche Projektmitarbeiterin

Tel +49 1796873090
npoesel@gmx.de